DWF logo

Search

DWF logo

              Michael Falter

              Partner // Managing Partner (Deutschland)

              Michael Falter ist Managing Partner von DWF Germany. Sein Beratungsschwerpunkt liegt im Gesellschaftsrecht und er verfügt über jahrelange Erfahrung in der Prozessführung und Streitbeilegung. 

              Die Arbeit von Michael Falter umfasst grenz- und jurisdiktionsübergreifende M&A Projekte, komplexe Joint Venture Vereinbarungen, die Vertretung von Mandanten in gesellschaftsrechtlichen und Post-M&A-Streitigkeiten sowie der Erwerb von Unternehmen unter Insolvenzverwaltung (distressed M&A).

              Michael Falter berät ferner in allen allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, einschließlich der Unternehmensrestrukturierung.

              Seine Branchenexpertise umfasst Einzelhandel und Mode, Chemie, Versicherungen, Lebensmittel und Getränke, Real Estate/Bau für Mandanten in ganz Europa, dem Nahen Osten und den USA.

              • English legal commentary on the GmbHG (Limited Liability Companies Act). http://gmbhg.kommentar.de/eng/Abschnitt-3/Aufgabenkreis-der-Gesellschafter
              • Landrechte der Six Nations: Landrechte der Six Nations in den britischen Gebieten Nordamerikas und Kanadas seit 1763, VDM Verlag Dr. Müller, 2010.
              • Die Unterrichtung des Wirtschaftsausschusses bei Unternehmensübernahmen nach Inkrafttreten des Risikobegrenzungsgesetzes, in NZA 2008 Heft 19, p. 1097-1101 (co-authored with Oliver Schröder).
              • Good Leaver-/ Bad Leaver Provisions and its enforcements, Juve Handbuch 2012/2013, co-authored with Dr. Mathias Reif.
              • Kommentierung der §§ 712 bis 716 BGB in: von Göler Kommentare, BGB.Kommentar.de, abrufbar unter www.bgb.kommentar.de.
              • Kommentierung des § 46 GmbHG in: von Göler Kommentare, GmbHG. Kommentar.de (ongoing).
              • Case-Study: Causa VW-Die Kardinalfehler, rechtliche Sicht, GmbH.Kommentar.de
              • Brexit – Anwendbare Rechtsquellen und Auswirkungen auf Verträge, GWR 2016, 475